Skip to main content

Pure Siesta Rise S Test

Wir haben des Öfteren Anfragen bzgl. des Pure Siesta Rise S und kamen so nicht drumherum es zu Testen. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass dieser DAB+ Radiowecker ins Besondere durch sein Design auftrumpft und deswegen so viel Interesse erzeugt. Zum Rest dann später mehr. Preislich ist das Gerät momentan für ca. 110 Euro in der Variante mit Bluetooth zu bekommen.

Lieferumfang

Pure ist ja eine englische Marke und dies bemerkt man beim Lieferumfang. Es wird ein Netzteil mit den entsprechenden Adaptern mitgeliefert. Dazu noch die Bedienungsanleitung und ein auf den ersten Eindruck hochwertiges Gerät.

Nach Anschluss zeigt der Pure erstmal nur die passende Uhrzeit an.

Lieferumfang

Lieferumfang

Inbetriebnahme

Den Stromstecker schließt man per USB Versorgung an. Das ist ganz cool. So könnte man das Gerät auch autark mit einer guten Powerbank* nutzen.

Die Menüführung ist, nach dem man die Haupttaste gefunden hat, einleuchtend. Das Menü ist schnell und selbst erklärend. Die dünne Anleitung wird gar nicht erst benötigt.

Scanmodus

Scanmodus

Empfang Pure Siesta Rise S

Nach dem ersten Start direkt eine Überraschung. Das Radio startet direkt mit Absolut Relax. Ich kann mir nur vorstellen, dass Pure hier zu Beginn direkt etwas ausliefert. Den DAB+ Scan kann man bequem über die Einstellungen vornehmen. Dieser ist flott und findet alle hier 26 mobilen Sender.

DAB+ Modus

DAB+ Modus

Auch im FM Bereich verhält sich das Gerät den Anforderungen entsprechend. Im Scan Modus kann man sich gut bewegen und RDS wird auch schnell gefunden. Alles wie zu erwarten in der Preisklasse.

FM Modus

FM Modus

Rückseite

Die Rückseite ist quasi die Unterseite. Pure hat hier voll auf das Design gesetzt und so muss man ein wenig fummeln, und das Gerät bewegen um an die Anschlüsse zu kommen. Gerade für die Kopfhörer hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht.

Sound

Hier sollte man keine Wunder erwarten, es ist schließlich immer noch ein Wecker. Letztlich wie immer Geschmackssache. Das Gerät ist völlig in Ordnung zum gelegentlichen Hören oder geweckt werden, aber wer hochwertiger geweckt werden möchte, der sollte sich in anderen Preisklassen umsehen.

Bluetooth

Leider wird hier nur Bluetooth 3.0 genutzt, aber es funktioniert natürlich trotzdem alles. Die Kopplung funktioniert vom Zielgerät aus, man scannt dort den BT Bereich und bekommt “Siesta” angezeigt. Nach kurzer Bestätigung hört man den Sound über den Lautsprecher des Weckers.

Sonstiges

Der Helligkeitssensor sorgt für die angepasste Beleuchtung, so dass man sich auch im Dunkeln alles gut anschauen kann. Das Laden via USB Stecker ist ganz nett, aber hier haben andere Geräte auch schon Wireless Charging. Pure hat hier mit dem Pure Sieste Charge* nachgezogen.

Pure wirbt mit mehreren Weckzeiten, die mit Einschränkungen versehen sind. Der Wecker lässt einzelne Weckzeiten/Tage nicht zu. Nur Wochentage (Mo bis Fr), Wochenende (Sa u. So.), einmalig und täglich. Positiv hervorzuheben ist die leichte Bedienung der Weckeinstellungen.

Varianten

Pure bietet den Rise in vielen verschiedenen Varianten an. Die von uns getestete Version besticht auch durch verschiedene Designmöglichkeiten. Grundsätzlich empfehlen wir, ein Gerät mit Bluetooth zu verwenden.

Fazit

Was die Verarbeitung und Optik angeht, ist der Pure Siesta Rise S in der Champions League. Es macht alles einen sehr hochwertigen Eindruck und man kann den DAB+ Radiowecker mit Freude überall platzieren.

Abzüge gibt es lediglich für Kleinigkeiten, z.B. durch den unglücklich platzierten Kopfhöreranschluss.

Auch wenn es günstigere Alternativen gibt, gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.

Pure Siesta Rise S

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen¹