Skip to main content

TechniSat VIOLA 3 im Test

Auf der Suche nach einem Ersatz für ein altes Radio sollte ein neues portables Digitalradio Gerät her. Als Kriterien gab es nur diese zwei: Möglichst klein und möglichst unter 30 Euro. Das TechniSat Viola 3 entspricht diesen Anforderungen.

Ich hatte einige Zeit schon TechniSat Viola 2 ins Auge gefasst. Die Kriterien wurden eingehalten und das Design gefiel mir und auch die Bewertungen sahen gut aus. TechniSat hatte in der Zwischenzeit aber einen Nachfolger raus gebracht.

Klein, tragbar und günstig sollte es sein. Das Viola 3 ist momentan für ca. 29 Euro zu haben und entspricht diesen Kriterien. Die Größe und das Gewicht des Radios ist ungefähr so wie bei einem aktuellen Smartphone, also ideal für unterwegs.

Lieferumfang

Im Lieferumfang gibt es das Radio, die Anleitung, der Akku und ein Mini USB Kabel zum Aufladen. Schade, dass hier nicht auf neuere Standards gesetzt wird. Achtung: Es gibt hier kein mitgeliefertes Netzteil. 5V werden erwartet.

Die Akkulaufzeit pendelte so zwischen 5 und 6 Stunden. Je nach Einstellung und Aktionen. Hier kann auch ggf. ein größerer Akku aushelfen. BL-5C ist die Vorgabe. TechniSat liefert 800mAh. Es gibt hier auch durchaus Akkus mit 1200 mAh.

Verpackung TechniSat Viola 3Lieferumfang TechniSat Viola 3

 

 

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme des Radios ist denkbar einfach. Auf der Rückseite setzt man den Akku ein und kann sogar direkt loslegen, da der Akku etwas aufgeladen ist. Hier Lob für TechniSat, dass man entgegen der Marktstandards, noch den Akku austauschen kann. So kann man für unterwegs auch Ersatzakkus mitnehmen.

Nach dem ersten Start wird automatisch der Sendersuchlauf durchgeführt. Hier sieht man auch, dass das Display beleuchtet wird. Wenn der Suchlauf durch ist, kann man die einzelnen Sender über die Pfeiltasten ansteuern und diese auch auf verschiedene Programmplätze speichern.

Empfang

Beim Empfang gab es keine Überraschungen. Solide findet das Radio alle DAB+ Sender im Empfangsbereich. Beim UKW Empfang zeigt sich, dass der Tuner gut arbeitet, da hier schnell RDS gefunden wird.

Klang

Der Klang dieses Geräts hat durchaus überrascht. Wer hier einen Brüllwürfel erwartet, der wird überrascht. Der Sound ist satt und die Lautstärke kann auch sehr hoch eingestellt werden.

Sonstiges

Ein UKW Radio ist auch dabei, falls es noch kein Digitalradio Empfang an diesem Standort gibt. Es verfügt auch über RDS.

Neben dem Kopfhörerausgang verfügt das VIOLA 3 auch über eine AUX-In-Schnittstelle, über die externe Musikquellen, wie z. B. ein Smartphone, angeschlossen werden können.

Eine LED sorgt für die Anzeige des Akkustandes oder für etwas Licht, wenn man unterwegs ist.

Ansicht TechniSat Viola 3

Fazit

Das langsame Umschalten der Sender und das vergleichsweise sehr lange Aufladen des Akkus hinterlässt einen Nachgeschmack. Es empfiehlt sich immer 2 oder 3 Akkus parat zu haben.

Insgesamt gelingt TechniSat mit dem VIOLA 3 ein rundum gelungenes Einsteiger Digitalradio, dass super für unterwegs genutzt werden kann.

 

TechniSat Viola 3

27,92 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen¹