Skip to main content

Kenwood CR-ST100S Test

Das Kenwood CR-ST100S wurde Ende 2021 durch Stiftung Warentest zu einem der Digitalradio Testsieger mit einem “gut” gekürt. Es überzeugte in allen Bereichen und ist preislich im Rahmen von 120 bis 130 Euro zu bekommen  und ist in den Farben weiß und schwarz erhältlich. Wir konnten uns selbst einen Eindruck verschaffen und sagen euch was gut und was nicht gut ist.

Das Kenwood-Radio gibt jegliche Musikquelle wieder, die heute aktuell ist. Neben UKW- und DAB+-Tuner, spielt es auch Musik aus dem Internet sowie per Smartphone, via Spotify Connect, vom USB-Stick oder per Direktanschluss (Beispiel: Plattenspieler) ab. Dienste wie Tidal oder Apple Music müssten dann via Bluetooth durch geeignete Geräte gestreamt werden.

Kenwood CR-ST100S

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen¹

Lieferumfang des Kenwood CR-ST100S

Das Radio ist 15 cm hoch, 25 cm breit und 11 cm tief. Es sollte also überall gut zu platzieren sein. Zum Lieferumfang gehört ein Netzteil, eine Bedienungsanleitung, eine Fernbedienung sowie ein Miniklinkenanschlusskabel. Die Bedienung des Kenwood CR-ST100S kann aber auch komplett mit den Tasten am Gerät erfolgen. Alternativ kann man es auch über eine kostenfreie App, Beispiel UNDOK, vom Smartphone aus steuern.

Beim ersten Auspacken fällt die gute Verarbeitung auf. Neben der guten Optik, macht auch das Drehrad auf der rechten Seite Spaß. Es ist haptisch gut eingestellt, was selten der Fall ist. Oft eine Schwäche anderer Geräte.

Inbetriebnahme

Nach Start des Radios fällt uns die Software auf. Diese ist auch in anderen Radios integriert und uns durchaus bekannt und es gibt also keine großen Überraschungen.

Zu Beginn werden also systemweite Einstellungen getroffen und man kann sich mit dem heimischen WLAN verbinden. Entweder manuell (sehr frickelig!) oder per WPS Taste am Router. DHCP und feste IP wird übrigens unterstützt!

Nach Erfolg können wir erstmal das Radio aktualisieren, was in 2-3 Minuten auch direkt erledigt war.

Es startet der DAB+ Modus und ein automatischer Suchlauf wird gestartet. Alle gefundenen Programme werden anschließend alphabetisch in der Gesamtliste abgelegt. Wer möchte kann später auch noch fein justieren und einen neuen Suchlauf starten.

Empfang des Kenwood CR-ST100S

Der komplette Suchlauf ist super schnell durchgeführt und findet die hier mittlerweile über 50 bekannten Sender. Wer möchte kann neben dem kompletten Suchlauf auch gezielt einzelne Bouquets auswählen und sieht dort dann auch den Empfangsstatus.

 

Ein guter Empfangstest ist an unserem Standort mobil das SWR RP Bouquet zu bekommen. Wir haben das Gerät passend ausgerichtet und konnten dieses Bouquet ganz leicht empfangen. Der Empfang ist aus unserer Sicht gut.

Im Display werden neben dem Sendernamen und aktuellen Titelinformationen auch Slideshows angezeigt. Mit Druck auf das Drehrad (OK-Taste) wird die Slideshow auf Wunsch im kompletten 6,1-cm-Farbdisplay angezeigt.

 

Auch auf UKW gibt es gute Empfangsergebnisse dank der Teleskopantenne. RDS ist, wenn verfügbar, sehr schnell da. Es empfiehlt sich die Programme in den Speicher zu legen, damit man nicht dauerhaft mit dem Drehrad navigieren muss.

Leider gibt es keine Möglichkeit eine externe Antenne anzuschließen

Pro Modus (UKW, DAB+ und Internetradio) kann man sich bis zu 20 Sender als Favorit ablegen. Für die ersten 5 Speicherplätze hat Kenwood Direktwahltasten am Gerät platziert. Auf der Fernbedienung ist dann das klassische 10-er- Tastenfeld zu finden.

Ein automatischer Wechsel des Empfangsmodus findet nicht statt. Beispiel: Man hört WDR2 auf UKW, welche es aber auch auf DAB+ gibt.

Klang

Kenwood hat ein Stereo-Lautsprechersystem inklusive Bassreflexöffnung auf der Rückseite verbaut. Die beiden Lautsprecher, die auf der Frontseite hinter einer schickem Gitternetz versteckt sind, bieten insgesamt bis zu 20 Watt Ausgangsleistung. Für den individuellen Klang stehen acht Equalizer (Normal, Mittig, Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten) in den Einstellungen zur Verfügung. Bass und Höhen lassen sich zudem auch manuell nach eigenen Wunsch einstellen.

Für den DAB+ Modus gibt es auch noch DRC um unterschiedliche Lautstärken korrigieren zu können.

Der Klang ist auf jeden Fall super und man kann auch ordentlich aufdrehen.

Internetradio im Kenwood CR-ST100S

Man kann das Internetradio durchaus am Gerät steuern. Kenwood bietet uns eine vorgefertigte Liste an Sendern an. Wer aber schneller navigieren und gezielter suchen möchte, dem legen wir die UNDOK App ans Herz. Hier ist man super schnell verbunden und kann seine Lieblingssender bequem suchen.

Im Display zeigt uns das Kenwood CR-ST100S dann den Titel des Senders und eine kleine Beschreibung.

Beim Sprung von einer anderen Quelle kann es zu einem unschönen Lautstärkeunterschied kommen. Internetradios benötigen oft nicht so eine hohe Lautstärke im Vergleich zu DAB+

Neben Internetradio werden auch Podcasts unterstützt. Es gibt hier eine vorgefertigte Liste und man kann über das Drehrad navigieren. Auch hier empfiehlt sich aber eine App.

Spotify Connect

Um Spotify Connect zu nutzen, benötigt man ein Premiumkonto. Erst dann lassen sich in der Spotify App externe Geräte aus dem Netzwerk anzeigen, welche man dann ansteuern kann. Dies gelang auch auf Anhieb und die Geschwindigkeit der Steuerung ist zufriedenstellend. Im Display zeigt man uns dann Titel, Interpret und Laufzeit.

Besonders schön: Man kann sogar Spotify Playlisten als Favorit abspeichern und direkt abspielen.

Rückseite

Die Anschlüsse auf der Rückseite sind alle gut erreichbar. Neben Strom und Aux-In/Line-Out haben wir dort auch den USB Anschluss für externe USB Geräte. Über diese Quelle können MP3-Dateien (16Bit/48kHz) abgespielt werden.

Sonstiges

Bluetooth in Version 4.2 ist auch an Bord. Nach Auswahl des Bluetooth Modus wird der Scanvorgang gestartet und das Kenwood CR-ST100S ist im Smartphone verfügbar. Mit nur einem Knopfdruck ist es gekoppelt. Nun können die jeweiligen Musikquellen vom Smartphone gestartet werden. Das Radio zeigt dann im Display unter anderem Titelinformationen an, wenn vom Bluetooth Gerät ausgehend verfügbar.

Das Kenwood Radio bietet außerdem einen eingebauten Sleeptimer, zwei Weckfunktionen und erlaubt ein Dimmen der Displayhelligkeit.

Webseite des Herstellers

Fazit

Das Digitalradio Kenwood CR-ST100S hat auch uns überzeugt und bietet allerhand Funktionen und Musikmodi. Wir können das Testergebnis von Stiftung Warentest bestätigen.

Es gibt lediglich die üblichen Abzüge in der Preisklasse, so fehlt leider ein externer Antennen- oder auch LAN-Anschluss (Ethernet).

Wer aber ein kompaktes Radio in dieser Preisklasse mit großem Funktionsumfang sucht, ist hier vollkommen richtig.

Kenwood CR-ST100S

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen¹

Alternativen zu diesem Gerät wären das TechniSat Multyradio 4.0 und das Hama DIR3300 SBT